Werner Luginbühl tritt zur Wiederwahl an

BDP-Ständerat Werner Luginbühl tritt im kommenden Herbst zur Wiederwahl in den Ständerat an. Dieser Entscheid war eigentlich seit längerem erwartet worden. Am Montag machte ihn der 56-jährige Berner Oberländer publik.

Tritt wieder an: BDP-Ständerat Werner Luginbühl.

Tritt wieder an: BDP-Ständerat Werner Luginbühl.

(Bild: Valérie Chételat)

Offiziell nominiert wird Luginbühl von der BDP-Parteiversammlung im Februar 2015, wie die Partei am Montag mitteilte. Luginbühl wurde 2007 in den Ständerat gewählt, damals noch für die SVP.

2011 wurde der inzwischen zur BDP übergetretene Berner Ständerat mit sehr guten 216'685 Stimmen wiedergewählt. Dieses Resultat sei ihm «Auftrag und Verpflichtung», schreibt Luginbühl auf seiner Internetseite zu seiner neuerlichen Kandidatur.

Ausgangslage weitgehend klar

Mit Luginbühls Ankündigung hat sich die Ausgangslage für die Ständeratswahlen im Kanton Bern nun geklärt. Schon seit einiger Zeit ist klar, dass Luginbühls Ständeratskollege, der Sozialdemokrat Hans Stöckli, wieder antritt.

Die beiden Bisherigen erhalten viel Konkurrenz: Die SVP schickt nach einigem Hin und Her Nationalrat Albert Rösti ins Rennen. Die Freisinnigen treten mit der Generalsekretärin der FDP-Frauen, Claudine Esseiva, an.

Die Grünen tun dies mit der Berner Oberländer Grossrätin Christine Häsler. Sie wird mit Stöckli einen gemeinsamen Wahlkampf führen. Die Geschäftsleitung der EVP schlägt der Parteibasis Nationalrätin Marianne Streiff als Ständeratskandidatin vor.

Für die Nationalratswahlen 2015 treten alle amtierenden BDP-Nationalräte zur Wiederwahl an. Es sind dies: Urs Gasche, Hans Grunder, Lorenz Hess und Heinz Siegenthaler. Hess wird die Leitung des Wahlkampfs übernehmen, wie aus der Mitteilung der BDP vom Montag weiter hervorgeht.

Inhaltliche Schwerpunkte des Wahlkampfs will die BDP Schweiz an ihrer Delegiertenversammlung am 17. Januar in Winterthur bekannt geben.

gbl/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt