Zum Hauptinhalt springen

Wenn Kinder plötzlich reüssieren

Ein grosser Teil der Schüler im Kanton, denen Lehrer die Realschule nahelegen, können doch in die Sek. Ein erstmals durchgeführter Kontrolltest führt zu diesem Ergebnis. Das erstaunt die Behörden und wirft Fragen auf.

In welche Schule geht das Kind künftig? Für viele Eltern ist dies eine alles entscheidende Frage.
In welche Schule geht das Kind künftig? Für viele Eltern ist dies eine alles entscheidende Frage.
Valérie Chételat

So richtig glücklich ist niemand in dieser Zeit. Die Kinder nicht, die Eltern nicht, die Lehrer nicht. Geht es um den Übertritt von der Primar- in die Sekundarschule, liegen die Nerven vieler Beteiligter blank. Vor allem auch dann, wenn die Beurteilung des Lehrers oder der Lehrerin in eine andere Schultypempfehlung mündet, als sich dies die Eltern für ihr Kind wünschen. Um diese belastenden Auseinandersetzungen zu minimieren, hatten Schülerinnen und Schüler, deren Eltern und Lehrer sich in der Übertrittsfrage nicht einigen konnten, in diesem Jahr erstmals die Möglichkeit, an einer Kontrollprüfung teilzunehmen, um so allenfalls die Lehrerempfehlung zu korrigieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.