Zum Hauptinhalt springen

Vier Männer in Raubüberfall Ringgenberg verwickelt

Die Kantonspolizei teilte am Dienstag mit, dass vier Männer in den Raubüberfall in Ringgenberg vom Oktober 2016 involviert waren.

Vier Männer sollen in den Raubüberfall in Ringgenberg vom Oktober 2016 verwickelt sein. Zu diesem Schluss kommt die Kantonspolizei Bern, wie sie am Dienstag mitteilte. Vor der Justiz verantworten müssen sich ein 24-jähriger Syrer und ein 19-jähriger Landsmann, die beide am Raubüberfall beteiligt gewesen sein sollen, sowie ein 42-jähriger Türke und ein 37-jähriger Kosovare. Diese beiden Männer waren laut Polizei in die Vorbereitungen zum Raubüberfall involviert.

Zwei Männer hatten am 12. Oktober 2016 an eine Haustür an der Brunnengasse geklopft. Den anwesenden Mann bedrängten sie unvermittelt mit einem Messer, forderten Bargeld und Wertsachen. Das leicht verletzte Opfer konnte schliesslich zu den Nachbarn flüchten und dort die Polizei alarmieren.

Die vier Männer wurden im Verlauf der vergangenen Monate identifiziert, wie aus dem Communiqué vom Dienstag hervorgeht. Ihre Staatsangehörigkeit teilte die Polizei auf Nachfrage mit.

Der 24-jährige Syrer und der 42-jährige Türke befinden sich nach wie vor in Untersuchungshaft. Angaben über ihren Aufenthaltsstatus machte die Polizei nicht.

SDA/lpa

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch