Vielleicht war es ein fataler Fehler

Die Berner Staatsanwaltschaft hat eine Strafuntersuchung gegen zwei Ärzte eingestellt. Zu früh, findet nun das Obergericht. Der Fall zeigt, wie heikel medizinische Entscheide sein können.

Liefert genaue Bilder: Computertomografie.

Liefert genaue Bilder: Computertomografie.

(Bild: Keystone Gaetan Bally)

Ende März 2014 bringt der Rettungsdienst einen Mann in die Notaufnahme eines Spitals im Raum Emmental-Oberaargau. Er ist bleich, schwitzt und klagt über Schwindel und Übelkeit. Ein Assistenzarzt untersucht ihn, führt Tests durch und nimmt Rücksprache mit der Oberärztin, die ihn abermals untersucht. Die Mediziner diagnostizieren eine Gleichgewichtsstörung. Als es dem Mann besser geht, schicken sie ihn gleichentags nach Hause.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt