Zum Hauptinhalt springen

V-Bahn erhält Fördergelder von Bund und Kanton

Für acht Entwicklungsprojekte im östlichen Berner Oberland stellen Bund und Kanton Bern rund 21 Millionen Franken zur Verfügung. Der Löwenanteil geht ans V-Bahn-Projekt.

isualisierung der Gondelbahn auf den Eigergletscher.
isualisierung der Gondelbahn auf den Eigergletscher.
zvg

Insgesamt 20,3 Millionen Franken der Fördergelder fliessen in Form von zinslosen Darlehen, der Rest als A-fonds-perdu-Beiträge, wie die Regionalkonferenz Oberland-Ost am Donnerstag mitteile. Der Löwenanteil geht mit 20 Millionen Franken an die Infrastruktur der V-Bahn Grindelwald. Baubeginn des Projekts war bereits im Sommer letzten Jahres. Mit einem zinslosen Darlehen unterstützt wird daneben unter anderem auch die Sanierung des Eissportzentrums Bödeli.

Im Rahmen der Neuen Regionalpolitik (NRP) fördern Bund und Kantone innovative Projekte auf regionaler Ebene. Im Kanton Bern entscheidet das Wirtschaftsamt Beco jeweils auf Antrag der zuständigen Regionalkonferenz über die Unterstützung. Die Regionalkonferenz Oberland-Ost hat bereits Unterstützung Gelder für vier weitere Vorhaben beantragt. So soll für die Überdachung des hinteren Eisfelds des Alpinen Sportzentrums in Mürren ein Darlehen von 350'000 Franken gesprochen werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch