Zum Hauptinhalt springen

Umstrittene Zusätze sind im Kanton Bern verboten

Zusatzstoffe wie Snomax werden bei der künstlichen Beschneiung in der Schweiz nicht flächendeckend ­eingesetzt.

Die Verwendung von Snomax, einer Substanz, die die Schneeherstellung fördert, ist im Kanton Bern rückläufig.
Die Verwendung von Snomax, einer Substanz, die die Schneeherstellung fördert, ist im Kanton Bern rückläufig.
Keystone

Seit 2009 sagt die Bauverordnung des Kantons Bern klipp und klar: «Für die technische Beschneiung darf nur Wasser verwendet werden. Jegliche Zusätze von Stoffen oder Organismen sind verboten.» Im Kanton Bern ist also die Verwendung von Snomax, einem aus abgetöteten Bakterien hergestellten Pulver, anders als in anderen Kantonen schon seit Jahren kein Thema mehr.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.