Zum Hauptinhalt springen

Thorberg: Hohe Ausländerquote

80 Prozent der Häftlinge auf dem Thorberg müssen nach der Verbüssung ihrer Strafe die Schweiz verlassen.

«Verkapptes Ausschaffungsgefängnis»? Die Strafanstalt Thorberg. (Archiv)
«Verkapptes Ausschaffungsgefängnis»? Die Strafanstalt Thorberg. (Archiv)
Adrian Moser

Auf dem Thorberg gibt es besonders viele Ausländer, welche nach ihrer Haftstrafe des Landes verwiesen, ausgeschafft oder ins Ausland ausgeliefert werden. Dies berichtete die «Berner Zeitung» in ihrer Ausgabe vom Samstag. Die Strafanstalten Thorberg seien «ein verkapptes Ausschaffungsgefängnis», schrieb die Zeitung. Über 80 Prozent aus dem geschlossenen Strafvollzug müssten am Ende die Schweiz verlassen. ­Aktuell seien über 70 Prozent der Insassen Ausländer. Im vergangenen Jahr waren 47 von 57 entlassenen Häftlingen Ausländer, welche ausreisen mussten. Meist müssten sie im Ausland eine weitere Haftstrafe antreten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.