Symbolischer Spatenstich in Spiez

Der Um- und Ausbau der Werkstätten Spiez soll 80 Millionen Franken kosten und wird voraussichtlich bis Ende 2019 dauern.

Die BLS kommt ins Rollen: Die BLS will ihre Werkstätten in Spiez bis 2019 umbauen.

Die BLS kommt ins Rollen: Die BLS will ihre Werkstätten in Spiez bis 2019 umbauen. Bild: Adrian Moser

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die BLS hat am Dienstag den symbolischen ersten Spatenstich für den Um- und Ausbau ihrer Werkstätten Spiez ausgeführt. Im September erhielt sie dafür vom Bundesamt für Verkehr die Baubewilligung. Die eigentlichen Bauarbeiten beginnen Ende dieses Jahres.

Am Anlass vom Dienstag nahmen ausser BLS-Angestellte Vertreter der Standortgemeinde Spiez sowie Anwohner teil, wie die BLS mitteilte. Der Um- und Ausbau der Werkstätten Spiez kostet 80 Millionen Franken und dürfte bis Ende 2019 dauern.

Auf dem Programm steht der Bau von zwei langen Hallen, in denen 105 Meter lange Züge instandgehalten werden können. Die neuen Hallen sollen die heute zum Teil verschachtelten Liegenschaften ersetzen.

Auch erneuert die BLS die Waschanlage, renoviert die Bürogebäude, saniert das Berufsbildungszentrum Login und ordnet die Gleisanschlüsse neu. Während des Umbaus bleiben die Werkstätten mit Einschränkungen in Betrieb.

Sind die Werkstätten Spiez 2020 modernisiert, werden dort leichte Instandhaltungsarbeiten wie etwa die Fahrzeugreinigung, Wartungsarbeiten und kleine Reparaturen durchgeführt. Revisionen und grosse Reparaturen, die derzeit teilweise noch in Spiez ausgeführt werden, gehen dann in Bönigen über die Bühne.

Zusammen mit der Werkstatt Bönigen und dem geplanten Neubau westlich von Bern bildeten die modernisierten Werkstätten Spiez das Rückgrat des Bahnbetriebs, schreibt die BLS in ihrer Mitteilung. Mit der Instandhaltung der Züge an den drei Standorten werde sichergestellt, dass der Bahnbetrieb zuverlässig funktioniere und die Fahrgäste in sauberen und gut gewarteten Zügen reisen könnten. (sda)

Erstellt: 07.11.2017, 18:39 Uhr

Artikel zum Thema

BLS will Werkstatt Spiez umbauen

Auf dem bestehenden BLS-Areal in Spiez sollen neue Hallen entstehen und Gebäude renoviert werden. Mehr...

Nach dem Streit um die BLS-Werkstätte beginnt nun der Dialog

Nach dem Streit um die im Westen von Bern geplante BLS-Werkstätte sucht eine Begleitgruppe eine bessere Lösung. Die erste Sitzung verlief gestern «konstruktiv». Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von DerBund.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Werbung

Immobilien

Kommentare

Blogs

Zum Runden Leder Mutter Erde …

KulturStattBern «Wie ist das jetzt mit diesem Programm?»

Die Welt in Bildern

Polizei in Rosa: Demonstranten bewarfen die Ordnungshüter in Nantes (Frankreich) mit Farbe. (16. November 2017)
(Bild: Stephane Mahe) Mehr...