Zum Hauptinhalt springen

SVP will Geld für jugendliche Asylbewerber streichen

Bei der Unterbringung alleinreisender jugendlicher Asylbewerber steht der Kanton Bern gut da. Doch das kostet – nun will die SVP damit vors Volk.

Die meisten jungen Asylsuchenden kommen aus Eritrea und Afghanistan und sind 16 und 17 Jahre alt.
Die meisten jungen Asylsuchenden kommen aus Eritrea und Afghanistan und sind 16 und 17 Jahre alt.
Franziska Scheidegger

Im letzten Jahr war die Anzahl der unbegleiteten minderjährigen Asylsuchenden in der Schweiz so hoch wie noch nie. 2736 alleinreisende Minderjährige erreichten die Schweiz. In den Jahren zuvor waren es 798 beziehungsweise 346. Deshalb muss auch Bern als grosser Asylkanton gemäss dem Verteilschlüssel einen entsprechenden Anteil dieser jungen Leute unterbringen. Zurzeit sind im Kanton Bern knapp 500 Jugendliche untergebracht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.