Zum Hauptinhalt springen

«Sponsoring-Raumschiff» landet in Adelboden

Während des Weltcup-Wochenendes in Adelboden soll die Region mehr als sieben Millionen Franken an Wertschöpfung generieren. Wegen Sponsoringverträgen mit Grosskonzernen bleiben lokale Betriebe aber oft aussen vor.

Das Skifest am Chuenisbärgli wird zum Sponsoringmarathon: Grosskonzerne graben dem lokalen Gewerbe mit Sponsoringverträgen Aufträge ab.
Das Skifest am Chuenisbärgli wird zum Sponsoringmarathon: Grosskonzerne graben dem lokalen Gewerbe mit Sponsoringverträgen Aufträge ab.
Keystone

Während an den 59. internationalen Adelbodner Skitagen die Slalomspezialisten das Chuenisbärgli herunterrasen und Adelboden sich in ein einziges Festzelt verwandelt, geht es hinter den Kulissen um viel Geld. Neben Hunderten freiwilligen Helfern, Militär und Zivilschutz werden für den internationalen Anlass 5,2 Millionen Franken benötigt. Das sagt der OK-Präsident, Peter Willen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.