Zum Hauptinhalt springen

Spitalstandortinitiative kommt im November vors Volk

Die bernischen Stimmberechtigten entscheiden am 27. November über die Spitalstandortinitiative.

Angefangen hat das Volksbegehren als direkte Reaktion auf die Schliessung der Geburtshilfe in Riggisberg.
Angefangen hat das Volksbegehren als direkte Reaktion auf die Schliessung der Geburtshilfe in Riggisberg.
Valérie Chételat

Die Stimmberechtigten im Kanton Bern entscheiden am 27. November über die Spitalstandortinitiative. Das hat der Regierungsrat beschlossen, wie er am Donnerstag mitteilte.

Die Initianten kämpfen für den Erhalt der Landspitäler, indem sie eine «angemessene Anzahl Spitäler» im Gesetz verankern wollen. Regierung und Grosser Rat empfehlen die Initiative zur Ablehnung, weil sie überkommene Strukturen zementiere, den Handlungsspielraum der Spitäler einschränke und hohe Kosten verursache.

SDA/mer

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch