Zum Hauptinhalt springen

SP vollzieht nach Showman Näf einen Stilwechsel

Ursula Marti soll die Nachfolge im Parteipräsidium der SP Bern antreten.
Die Stadtberner Grossrätin lebt seit 20 Jahren in der Stadt.
Der scheidende Parteipräsident will die freie Zeit intensiv mit seiner Familie nutzen: «Ich freue mich aufs Kitesurfen mit meinem Sohn», sagt Näf. Der SP werde er weiterhin in beratender Funktion zur Seite stehen.
1 / 6

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.