Sohn lässt Vater den Vortritt in Stadtregierung von Moutier

SVP-Mann Patrick Tobler verzichtet zugunsten seines Vaters und Parteikollegen Marc auf das Amt.

Kürzlich haben die Bewohner von Moutier ihre Stadtregierung gewählt (Archivbild).

Kürzlich haben die Bewohner von Moutier ihre Stadtregierung gewählt (Archivbild).

(Bild: Adrian Moser)

Der berntreue SVP-Politiker Patrick Tobler zieht nicht in den Gemeinderat von Moutier ein, obwohl er am 25. November für seine Partei einen zweiten Sitz in der Stadtregierung eroberte. Denn der andere SVP-Mann im Gemeinderat ist Patrick Toblers Vater Marc.

Dass Vater und Sohn gemeinsam im Gemeinderat sitzen, untersagt das bernische Gemeindegesetz. Der 34-jährige Patrick Tobler lässt seinem 58-jährigen Vater nun den Vortritt, wie die SVP Moutier mitteilte. Der zweite SVP-Sitz geht an Suzanne Kohler, nachdem der erste Ersatzkandidat aus beruflichen Gründen verzichtete.

Patrick Tobler wird weiterhin dem Stadtrat angehören. Im November hatte er sich auch ums Stadtpräsidium bemüht, war aber dem projurassischen Amtsinhaber Marcel Winistoerfer (CVP) unterlegen.

mck/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt