Zum Hauptinhalt springen

Sogar Kinderrollen werden gemeldet

Kulturbetriebe müssen nicht nur Stellen für Schauspielerinnen und Schauspieler ausschreiben, sondern auch Statistenrollen müssen seit diesem Sommer dem RAV gemeldet werden.

Mit einer Aktion demonstrierten Berner Studierende gegen den Inländervorrang.
Mit einer Aktion demonstrierten Berner Studierende gegen den Inländervorrang.
Franziska Rothenbühler

Die neue Regelung sorgt auch in Thun für Kopfzerbrechen, denn die Thuner Seespiele stellen Jahr für Jahr um die 30 Profi-Darstellerinnen und -Darsteller an. «Da das Berufsbild Musicaldarsteller und Musicaldarstellerin in der Schweiz offiziell gar nicht existiert, befinden wir uns in einem Graubereich», sagt der Produzent Markus Dinhobl. «Weder RAV noch das bernische Amt für Wirtschaft (Beco) wollten bisher eine verbindliche Aussage treffen, ob Musicaldarsteller zu den meldepflichtigen Schauspielern zu zählen sind oder doch eher zu den Sängern oder Tänzern, die beide nicht auf der Liste verzeichnet sind», sagt er.

Vorsichtshalber werde man sich wohl künftig an das neue Prozedere für meldepflichtige Vakanzen halten. Der Cast für die neuste Produktion sei aber schon im Juni veröffentlicht worden und deshalb noch nicht von der Neuregelung betroffen. Beim Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) bestätigt man auf Anfrage, dass die Liste mit den Berufsarten teils noch zu Unklarheiten führe. Deshalb wolle man die Liste bis nächstes Jahr verbessern.

Statisten beim RAV gesucht

Nicht nur freie Stellen für Schauspielerinnen und Schauspieler müssen Kulturbetriebe ausschreiben, auch Statistenrollen müssen seit diesem Sommer dem RAV gemeldet werden. Dies, weil die Arbeitslosenversicherung die Berufsbezeichnung «Statist» als Unterkategorie der «Schauspieler» erachtet. Dass Statist eher Hobby als Beruf ist, zumal eigentlich niemand davon leben kann, spielt keine Rolle. Die Statistik des Seco weist auch nur einen einzigen arbeitslosen Statisten in der Schweiz zwischen Januar und September dieses Jahres aus. Das Stadttheater hat dem Arbeitslosenamt seit dem Sommer dennoch bereits vier Produktionen gemeldet, für die Statisten gesucht werden.

Das neue System führt auch dazu, dass sogar Rollen für Kinder gemeldet werden müssen. Deshalb ist auf dem Onlineportal für meldepflichtige Stellen zur Zeit ein Inserat des Stadttheaters zu finden, in dem man nach einem Kind sucht, das als Statist in «La Bohème» mitspielt. Der gesuchte Statist sollte zwischen 6 und 16 Jahre alt sein. (sie)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch