Siloah spannt mit Münsingen zusammen

Die Klinik Siloah will künftig eng mit dem Psychiatriezentrum Münsingen (PZM) zusammenarbeiten.

Die Klinik Siloah ist derzeit bestrebt, ihre Positionierung in der Altersmedizin zu festigen.

Die Klinik Siloah ist derzeit bestrebt, ihre Positionierung in der Altersmedizin zu festigen.

(Bild: Franziska Rothenbühler)

Die Klinik Siloah will künftig eng mit dem Psychiatriezentrum Münsingen (PZM) zusammenarbeiten. Die beiden Institutionen planen gemeinsame Altersangebote, wie sie am Donnerstag mitteilten. Denn der Bedarf an einer fachübergreifenden Versorgung werde immer grösser.

Die Klinik in Gümligen und das Zentrum in Münsingen arbeiten schon heute mit geriatrischen Patienten - allerdings in unterschiedlichen Bereichen. Münsingen kümmert sich um psychiatrisch erkrankte Menschen, das Siloah um Patienten mit somatischen Leiden.

Leidet jemand an einer somatisch-psychiatrischen Erkrankung, wird er entweder in eine Medizinische oder in eine Psychiatrische Klinik eingewiesen. Neu können diese Patienten an einem Ort und mit demselben Team ganzheitlich behandelt werden.

Die Klinik Siloah ist derzeit bestrebt, ihre Positionierung in der Altersmedizin zu festigen. Vor einem Monat gab sie bekannt, künftig eng mit der Lindenhofgruppe zusammenarbeiten zu wollen. Die Patienten beider Spitäler sollen von nahtlosen Übergängen von der Akutbehandlung bis zur Langzeitbetreuung profitieren.

gbl/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt