Zum Hauptinhalt springen

Schneebrett tötet Skifahrer bei Adelboden

Am Freitagnachmittag ist bei Adelboden ein Skifahrer abseits der Piste von einem Schneebrett mitgerissen und verschüttet worden. Er konnte geborgen werden, verstarb aber noch vor Ort.

Der Notruf über den Lawinenniedergang erreichte die Kantonspolizei Bern kurz nach 14.30 Uhr, wie die Regionale Staatsanwaltschaft Oberland und die Kantonspolizei Bern mitteilten.

Der Skifahrer war in der Region Hahnenmoos abseits der Piste unterwegs, als sich ein Schneebrett löste und den Mann mitriss. Unter Mithilfe von Lawinensuchhunden lokalisierten die Rettungskräfte den Verunfallten schnell und konnten ihn bergen. Er verstarb trotz Reanimationsmassnahmen noch vor Ort.

Gemäss aktuellem Kenntnisstand dürfte es sich um einen 38-jährigen israelischen Staatsangehörigen handeln. Untersuchungen zum genauen Unfallhergang wurden eingeleitet.

Für den Einsatz aufgeboten waren neben Gebirgsspezialisten der Kantonspolizei Bern auch Angehörige der Alpinen Rettung Schweiz und die Rettungsflugwacht.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch