Zum Hauptinhalt springen

«Schickimicki können und wollen wir nicht»

Im Restaurant Mülirad in der Matte ist der Stammtisch gut besetzt und das Essen währschaft. Die Stange Bier misst hier tatsächlich noch drei Deziliter.

Hanspeter «Luti» Luterbacher und Monika Brazerol wirten seit zwölf Jahren im Mülirad.
Hanspeter «Luti» Luterbacher und Monika Brazerol wirten seit zwölf Jahren im Mülirad.
Franziska Rothenbühler
Das Restaurant Mülirad bietet Matte-Bewohnern einen Hafen im Feierabend.
Das Restaurant Mülirad bietet Matte-Bewohnern einen Hafen im Feierabend.
Franziska Rothenbühler
Wer die gerne lernen möchte, wirft am besten einen Blick in die Speisekarte.
Wer die gerne lernen möchte, wirft am besten einen Blick in die Speisekarte.
Franziska Rothenbühler
1 / 14

«Sali Luti. Rutsch mal rüber, ich habe keinen Platz.» Am Stammtisch im Restaurant Mülirad in der Matte kennen sich alle. Es ist ein Stammtisch, wie man ihn im tiefsten Emmental erwarten würde. Freitags wird hier Fisch aufgetischt, samstags trifft sich die monatliche Jassrunde.

Die anwesenden Männer heissen alle Fränzu oder Fredu, Abwesende werden mit dem Nachnamen zuerst genannt («der Balzli-Chrigu»), und die Journalistin wird zum «Schätzeli». Böse sein kann man den Stammtischlern deswegen nicht, es muss der Büezer-Charme sein. «Am Stammtisch und auf über 1000 Meter über dem Meer muss man duzen»: Mit dieser Regel werden Höflichkeitsfloskeln schon von Anfang an entwaffnet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.