Zum Hauptinhalt springen

Sancar zahlt mehr Steuern als Fuchs

Thomas Fuchs (SVP) hat Hasim Sancar (Grüne) im Grossratsplenum vorgehalten, er befürworte höhere Steuern, zahle selber aber keine – «Einkommen null, Vermögen null». Einziges Problem: Es stimmt nicht.

Besitzen beide Liegenschaften: Die Berner Grossräte Thomas Fuchs (links) und Hasim Sancar (rechts).
Besitzen beide Liegenschaften: Die Berner Grossräte Thomas Fuchs (links) und Hasim Sancar (rechts).
Keystone

Gleich am Tag nach dem Vorfall ruft Grossrat Hasim Sancar (Grüne) an. Er habe die Papiere beisammen. Kurz darauf erscheint er auf der Redaktion und legt sie auf den Tisch. Das war am Mittwochabend.

Am Dienstag hatte er im Grossen Rat eine heikle Situation zu überstehen: Grossratskollege Thomas Fuchs (SVP), ebenfalls ein Stadtberner, deckte ihn im Plenum mit einem happigen Vorwurf ein: Es sei widersprüchlich, sagte Fuchs sinngemäss, wenn sich Sancar stets für Steuergerechtigkeit einsetze, mitunter behaupte, er zahle gern Steuern, dabei aber gar keine bezahle. Denn Sancar versteuere «null Einkommen und null Vermögen». Der Angegriffene trat umgehend ans Rednerpult, wies den Vorwurf zurück und forderte von Fuchs eine öffentliche Entschuldigung. Am Ende stand aber doch Aussage gegen Aussage.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.