Zum Hauptinhalt springen

Rickenbacher ab Mai im Swissgrid-VR

Andreas Rickenbacher, noch zwei Monate bernischer Volkswirtschaftsdirektor, wird Verwaltungsrat der Swissgrid.

Bald Ex-Regierungsrat, vorher schon Swissgrid-Verwaltungsrat: Andreas Rickenbacher. (Archiv)
Bald Ex-Regierungsrat, vorher schon Swissgrid-Verwaltungsrat: Andreas Rickenbacher. (Archiv)
Valérie Chételat

Der Ende Juni abtretende SP-Regierungsrat Andreas Rickenbacher nimmt anfangs Mai als Vertreter der Kantone im Verwaltungsrat der Stromnetzgesellschaft Swissgrid Einsitz. Die Berner Regierung genehmigte diese Nebenbeschäftigung des noch zwei Monate amtierenden Volkswirtschaftsdirektors.

Nach seiner Regierungszeit macht sich Rickenbacher bekanntlich selbständig. Im Hinblick darauf hat er bereits Firmen übernommen, wie der «Blick» letzte Woche publik machte. So gehört dem SP-Mann die Andreas Rickenbacher Management AG.

Bei diesem Verwaltungsratsmandat handelt es sich laut Mitteilung des Regierungsrat vom Mittwoch aber nicht um eine genehmigungspflichtige Nebenbeschäftigung, da die Gesellschaft derzeit inaktiv sei.

Swissgrid gab am Mittwochmorgen die offizielle Nomination Rickenbachers für den Verwaltungsrat bekannt. Gewählt werden soll er am 3. Mai an der ordentlichen Generalversammlung als Nachfolger von Fadri Ramming, der seinen Rücktritt erklärt hatte.

Swissgrid verweist in seiner Mitteilung auf Rickenbachers langjährige Führungs- und Kommunikationserfahrung sowie auf sein «breites nationales Netzwerk in Privatwirtschaft, Verwaltung und Politik.»

SDA/zec

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch