Zum Hauptinhalt springen

Rätselhafte radioaktive Spuren

Genfer Geologen haben im Bielersee radioaktives Cäsium gefunden, das aus Mühleberg stammen dürfte. Die Belastung ist gering. Bei einer Katastrophe wäre verseuchtes Wasser jedoch ein Hauptproblem.

Radioaktives Cäsium 137 aus dem Abwasser von Mühleberg soll sich im bielersee abgelagert haben.
Radioaktives Cäsium 137 aus dem Abwasser von Mühleberg soll sich im bielersee abgelagert haben.
Alessandro Della Bella, Keystone

Bohrkerne aus dem Untergrund des Bielersees zeigen eine erhöhte Ablagerung von radioaktivem Cäsium 137 aus dem Jahr 2000. Laut der Studie eines Genfer Geologenteams, welche die «SonntagsZeitung» gestern publik machte, kommt als Erklärung dafür nur radioaktives Abwasser aus dem AKW Mühleberg infrage.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.