Zum Hauptinhalt springen

Postauto erhält Zuschlag für neue Buslinie im Simmental

Voraussichtlich ab Dezember 2019 wird Postauto die neue Buslinie zwischen Zweisimmen und Boltigen betreiben.

BLS-Zug im Simmental: Zwischen Boltigen und Zweisimmen sollen die Regionalzüge ab 2019 durch Busse ersetzt werden. Symbolbild: zvg/BLS
BLS-Zug im Simmental: Zwischen Boltigen und Zweisimmen sollen die Regionalzüge ab 2019 durch Busse ersetzt werden. Symbolbild: zvg/BLS

Postauto habe für die neue Buslinie die beste Offerte eingereicht, teilte die kantonale Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion BVE am Montag mitteilte. Die Vergabe ist allerdings noch nicht rechtskräftig.

Die neue Buslinie erschliesst die Ortschaften zwischen Zweisimmen und Boltigen mit acht Kurspaaren, wie die kantonale Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion BVE am Montag mitteilte. Mit einer neuen Busführung wird zusätzlich auch der Ortskern von Zweisimmen, das Spital, das Zentrum, die Talstation der Rinderbergbahn und die Schule besser an den öffentlichen Verkehr angebunden.

Die Verbindung zwischen Zweisimmen und Boltigen wird heute von der BLS teilweise mit Bahn und teilweise mit Bahnersatzbussen betrieben. Ab 2019 wird der Wechsel von Bahn/Bahnersatz auf die neue Busverbindung nötig, weil der Bahnfahrplan angepasst wird, so dass die Züge pünktlicher verkehren können. Die BLS-Haltstellen Weissenbach und Grubenwald können daher tagsüber nicht mehr bedient werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch