Patrick Gsteiger verlässt bernischen Grossen Rat

EVP-Grossrat Patrick Gsteiger tritt per Ende Juli von seinem Amt zurück.

EVP-Grossrat Patrick Gsteiger verlässt den grossen Rat.

EVP-Grossrat Patrick Gsteiger verlässt den grossen Rat. Bild: Franziska Rothenbühler

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Im bernischen Grossen Rat ist am Dienstag ein weiterer Rücktritt bekannt geworden. Per Ende Juli tritt der bernjurassische EVP-Grossrat Patrick Gsteiger zurück. Er wird ersetzt durch Tom Gerber aus Reconvilier.

Gsteiger will sich künftig vermehrt seinem Beruf widmen, wie Grossratspräsidentin Ursula Zybach bekanntgab. Der Energietechnik-Experte ist in den letzten Jahren auf kantonaler Politebene verschiedentlich in den Vordergrund getreten: Er war 2016 Kandidat der EVP für die Nachfolge von Regierungsrat Philippe Perrenoud (SP). Und erst vor Kurzem kandidierte er erfolglos für das Regierungsstatthalteramt im Berner Jura. Gsteigers Nachfolger Gerber ist ein 41-jähriger Landwirt. Zybach verabschiedete am Dienstag nicht weniger als acht Ratsmitglieder. Die Rücktritte der anderen sieben Personen sind bereits bekannt. (net/sda)

Erstellt: 13.06.2017, 17:29 Uhr

Artikel zum Thema

Juso-Trillerpfeifenaktion hat keine rechtlichen Konsequenzen

Das Präsidium des Grossen Rats will nach der Störaktion vom Montag keine rechtliche Schritte einleiten; Kritik wird dennoch geübt. Mehr...

Berner Kantonsparlament genehmigt neues Bürgerrechtsgesetz

Berns Grosser Rat hat die Totalrevision des bernerischen Bürgerrechtsgesetzes am Dienstag in einer einzigen Lesung genehmigt. Mehr...

Werbung

Immobilien

Kommentare

Blogs

Blog: Never Mind the Markets Eine Apokalypse unter blauem Himmel

Zum Runden Leder Uppsala, Herr Eriksson ist wieder da

Werbung

Kulturell interessiert?

Bizarre Musikgenres, Blick in Bücherkisten und das ganze Theater. Alles damit Sie am Puls der Zeit bleiben.

Die Welt in Bildern

Polizei in Rosa: Demonstranten bewarfen die Ordnungshüter in Nantes (Frankreich) mit Farbe. (16. November 2017)
(Bild: Stephane Mahe) Mehr...