Zum Hauptinhalt springen

Nur den Schlitten nicht loslassen

450 Hunde sind am Wochenende über den Lenker Talboden gerast, um ihren Herrchen einen Podestplatz zu verschaffen. Seit Jahren spannen auch Monika und Heinz Frauchiger ihre Hunde vor die Schlitten.

Schlittenhundeführer Monika und Heinz Frauchiger kennen ihre 23 Hunde alle beim Namen.
Schlittenhundeführer Monika und Heinz Frauchiger kennen ihre 23 Hunde alle beim Namen.
Adrian Moser

Die Hunde zittern vor Nervosität. Sie zerren an der Leine, bellen und jaulen, dass die Zuschauer ihr eigenes Wort nicht mehr verstehen. Mehrere Helfer und ein Anker sind nötig, um das Achtergespann bei der Startlinie zurückzuhalten. Auf dem Schlitten steht Monika Frauchiger.

Zum 18. Mal machen sie und ihr Mann Heinz am Internationalen Schlittenhunderennen an der Lenk mit, wo dieses Jahr gleichzeitig die Schweizermeisterschaften ausgetragen werden. Der Countdown läuft. Fünf, vier, drei, zwei, eins: Das Gebell verstummt, der Schnee stiebt zur Seite, schon braust der Schlitten davon.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.