Zum Hauptinhalt springen

Nach der Hitze kommt der Hagel

Zeit, den Basilikum vom Balkon zu entfernen und den Regenschirm auszupacken. Am Dienstagabend geht die extreme Hitzewelle zu Ende. Gewarnt wird vor Hagel und Starkregen.

Das Gewitter kommt bestimmt: So prognostiziert der Wetterradar Bern am Dienstagabend um 21.30 Uhr.
Das Gewitter kommt bestimmt: So prognostiziert der Wetterradar Bern am Dienstagabend um 21.30 Uhr.
meteotest.ch

«In den nächsten Stunden kommt eine Kaltfront auf uns zu, die kühlere Luftmassen bringt», sagt Meteonews-Meteorologin Géraldine Schnyder am Dienstagnachmittag. Damit ginge die Hitzewelle, verursacht durch heisse Luftmassen aus Nordafrika, zu Ende. «Weil die Luftmassen aufeinanderprallen, kann es in der Region Bern vor allem in der Nacht zu heftigen Gewittern kommen», so Schnyder. Man müsse lokal mit böigem Wind und Hagel rechnen.

Wann und wo das Gewitter sich entladen werde, sei schwierig zu sagen, so die Meteorologin. «Im Moment sind sich die Modelle nicht ganz einig darüber, wie schnell die Kaltfront unterwegs ist», erklärt sie. Damit sei unklar, wo sich genau ein Gewitter sich aufbauen werde.

Clara bringt Wärme

Mit Ankunft der kühlen Luftmassen fallen auch die Temperaturen, laut Schnyder auf vergleichsweise angehnehme 23 Grad am Mittwoch. Mit Restwolken und letzten Schauern im Oberland sei auch am Mittwochmorgen zu rechnen, im Tagesverlauf sollte das Wetter aber besser werden. Ab Donnerstag rechnen die Meteorologen mit der Ankunft von Clara, einer Hochdrucklage, die sich gemäss Schnyder zur Zeit noch vor der französischen Küste herumtreibt. Samstag könnte bereits wieder ein Hitzetag sein.

Wie das Wetter am kommenden Gurtenfestival wird, lasse sich zur Zeit kaum voraussagen, so Géraldine Schnyder. «Wer an ein Festival geht, muss ohnehin mit jedem Wetter rechnen.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch