ABO+

Mit mehr Macht gegen Gewalt

Fachleute sind sich einig: Für Frauen und Kinder gewalttätiger Männer ist das neue Polizeigesetz eine Verbesserung. Gesetze alleine reichen aber nicht.

Brigitte Gschwend von der Opferhilfe Bern berät Opfer von häuslicher Gewalt.

Brigitte Gschwend von der Opferhilfe Bern berät Opfer von häuslicher Gewalt.

(Bild: Franziska Rothenbühler)

Sei werden beschimpft, bedroht und geschlagen. Für viele Frauen gehört Gewalt zum Alltag. Rund 1000-mal muss die Kantonspolizei Bern jedes Jahr wegen häuslicher Gewalt ausrücken. Hinzu kommt eine hohe Dunkelziffer: Experten gehen davon aus, dass nur ein Fünftel aller Fälle an die Polizei gelangt. In mehr als der Hälfte der Fälle sind zudem Kinder anwesend, fast immer ist der Täter ein Mann.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt