Zum Hauptinhalt springen

Migros Aare erhöht Lohnsumme

Die Migros Aare stellt im kommenden Jahr rund 4,2 Millionen Franken oder ein Prozent der Lohnsumme für Lohnerhöhungen zur Verfügung. Einen Betrag in gleicher Höhe zahlt das Unternehmen den Angestellten in Form einer Erfolgsbeteiligung aus.

Migros stellt ein Prozent der Lohnsumme für Lohnerhöhungen zur Verfügung.
Migros stellt ein Prozent der Lohnsumme für Lohnerhöhungen zur Verfügung.
Adrian Moser

Die Erfolgsbeteiligung erhalten die 11'800 Angestellten, weil das Unternehmen die Ziele hinsichtlich Umsatz und Betriebsergebnis im laufenden Jahr mit grosser Wahrscheinlichkeit erreicht, wie die Migros Aare am Dienstag mitteilte. Die Erfolgsprämie ist abhängig vom Beschäftigungsgrad und beträgt bei einer Vollzeitstelle 500 Franken.

Die Lohnerhöhungen erfolgen individuell nach Funktion und Leistung. Nach eigenen Angaben hat die Migros Aare in den letzten fünf Jahren die Löhne nominal um 4,55 Prozent erhöht. Die Lohnrunde erfolgt auf der Grundlage der nationalen Lohnerhöhungen und der Unternehmensentwicklung.

Mindestlohn erhöht

Die Muttergesellschaft, der Migros Genossenschafts-Bund, hatte bereits letzte Woche bekanntgegeben, die Lohnsumme um 0,6 bis 1 Prozent zu erhöhen. Ausserdem soll der Mindestlohn für alle Mitarbeitenden um 100 Franken erhöht werden.

Die Migros Aare ist die flächengrösste der zehn Migros-Genossenschaften. Sie erwirtschaftet einen durchschnittlichen Jahresumsatz von rund 3,3 Milliarden Franken. Zur Migros Aare gehören unter anderem über 230 Supermärkte, Fachmärkte und Gastronomiebetriebe in den Kantonen Aargau, Solothurn und Bern.

SDA/gbl

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch