Zum Hauptinhalt springen

Leichter Rückgang der Arbeitslosenquote

Erstmals seit Juli 2011 ist im Februar die Zahl der Arbeitslosen im Kanton Bern leicht zurückgegangen.

Die Zahl der Arbeitslosen sank im Februar im Kanton Bern um 214 auf 11'697 Personen. Die Quote ging damit um 0,1 Prozentpunkte auf 2,2 Prozent zurück. Zwei Verwaltungskreise bilden die Ausnahme, wie die bernische Volkswirtschaftsdirektion am Mittwoch mitteilte: Biel und das Seeland meldeten etwas mehr Arbeitslose als im Vormonat. Biel hat mit 3,3 Prozent weiterhin die höchste Arbeitslosenquote aller zehn Verwaltungskreise.

Kantonsweit konnten fast alle Branchen vom Rückgang der Arbeitslosenzahlen profitieren, besonders das Baugewerbe und der Bereich «Erziehung und Unterricht». Bei den Schweizer Staatsangehörigen sank die Zahl der Arbeitslosen um 99, bei den Ausländerinnen und Ausländern um 115.

55 Gesuche zur Kurzarbeit

Insgesamt 16'714 Menschen waren im Kanton Bern auf Stellensuche. 2408 von ihnen gingen einer bezahlten Arbeit im Sinn eines Zwischenverdienstes nach. 570 Personen nahmen an einem Beschäftigungsprogramm teil, 336 absolvierten eine Weiterbildung oder liessen sich umschulen.

Vorwiegend aus der Industrie trafen 55 Gesuche zur Kurzarbeit ein. Davon waren 763 Beschäftigte betroffen, etwa gleich viel wie im Januar.

SDA/bs

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch