Zum Hauptinhalt springen

«Teilweise genügend» für Pulvers Pläne

Nun ist klar, wie Berner Schüler im Rahmen des Lehrplans 21 bewertet werden sollen. Viele der Neuerungen stossen auf Zuspruch – dass Schüler nach ihrem Ordnungssinn bewertet werden sollen, wird kritisiert.

Ende dieses Jahres will Regierungsrat Pulver entschieden haben, wie die künftige Schülerbeurteilung aussieht.
Ende dieses Jahres will Regierungsrat Pulver entschieden haben, wie die künftige Schülerbeurteilung aussieht.
Adrian Moser

Unordentlich, freundlich, unpünktlich: Im Kanton Bern sollen solche Eigenschaften von Schülern künftig festgehalten werden. In einem zeugnisähnlichen Dokument. Auf einer Skala von 1 bis 10. So sieht es der Entwurf zum künftigen Beurteilungssystem an der Volksschule vor, den der Berner Erziehungsdirektor Bernhard Pulver (Grüne) gestern präsentierte und der in den kommenden Monaten den Fach- und Wirtschaftsverbänden zur Konsultation vorliegen wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.