Zum Hauptinhalt springen

Lauf, Meerschweinchen, lauf

An der Lorraine-Chilbi gab es von tierisch bis vegan für alle etwas.

Schon kurz nach Mittag ist die Lorraine-Chilbi gut besucht
Schon kurz nach Mittag ist die Lorraine-Chilbi gut besucht
gbl
Die zweite Ausgabe präsentierte sich als eine Mischung aus Quartierfest...
Die zweite Ausgabe präsentierte sich als eine Mischung aus Quartierfest...
gbl
... andererseits mit quicklebendigen Meerschweinchen.
... andererseits mit quicklebendigen Meerschweinchen.
gbl
1 / 8

«Du willst das Häuschen Nummer zwei» sagt ein Mann zu einem Meerschweinchen und schaut ihm tief in die Augen. Er kniet vor seiner Tochter, die das Tier auf dem Schoss hat. «Die Nummer zwei. Die Nummer zwei». Das Tier wirkt unbeeindruckt, doch der Meerschweinchenflüsterer hat ein Ziel. Es soll beim «Meerschweinchen-Roulette» in das richtige Häuschen rennen, und so seiner Tochter einen Gutschein für ein Essen oder ein Getränk zu gewinnen.

Teilnehmen kann man an dem eigenwilligen Spiel am Stand des Café Kairo an der Lorraine-Chilbi im gleichnamigen Quartier. Das Roulette ist nur eines von vielen im breit gefächerten Unterhaltungsprogramm. Die Regeln dabei sind simpel: Sobald ein Meerschweinchen aus seiner Kartonkiste auf dem Spielbrett losgelassen ist, geht es darum, zu wetten, in welches der vier weiteren Kartonhäuschen es sich vor der Menschenmasse zurückziehen wird.

«Es sind fünf verschiedene Meerschweinchen», erklärt eine Kairo-Mitarbeiterin. «Die wechseln sich ab». Denn den Tieren wäre der Stress in der Menschenmasse sonst kaum zuzumuten.

Meerschweinchen Struppi, das gerade im Einsatz ist, scheint eine starke Affinität zu Häuschen Nummer drei zu haben. Oder liegt es daran, dass Nummer drei gerade in Sichtweite ist? Der Spielleiter weiss simple Abhilfe, um die Übung nicht langweilig werden zu lassen, und vertauscht kurzerhand die Nummern der Kartonhäuschen.

Video: gbl

Breites Programm an der Chilbi

Dutzende Essens-, Spiel und Marktstände sind an diesem Samstagnachmittag entlang der Lorrainestrasse aufgestellt. Dichte Rauchwolken ziehen die Strasse entlang und bringen Bratwurstduft, lange bevor der Grill in Sicht ist. Obwohl am geruchsintensivsten, sind Bratwürste nur ein winziger Teil der kulinarischen Verpflegung an der Lorraine-Chilbi. Neben Ständen mit indischen Dosas vom Restaurant Okra reihen sich vermutlich fast alle mobilen Essensstände auf, die schon einmal in der Lorraine stationiert waren: Da gibt es Burger von den Tätschmeister, Suppe vom Herrn mit dem Ribollita-Wagen und – wie es sich für eine Chilbi gehört – auch einen Wagen mit Zuckerwatte.

Zum zweiten Mal führt heuer eine Gruppe aus dem Verein Läbigi Lorraine und verschiedenen Restaurant- und Ladenbetreibern aus dem Quartier die Lorraine-Chilbi durch. Nicht nur in kulinarischer Hinsicht bieten sie dem Nordquartier an diesem Samstag einiges. Vor allem Kinder kommen auf ihre Kosten dank Karussell, Kinderschminken und Kindertattoos, für die Erwachsenen gibt es Konzerte, viele Konsummöglichkeiten und noch mehr Bier.

Vom Tisch mit dem «Meerschweinchen-Roulette» erklingt Jubel. Ob vom Meerschweinchenflüsterer beeinflusst oder nicht: Das Tier ist tatsächlich in die Nummer zwei gerannt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch