Kommission befürwortet Berner BFH-Campus

Das Parlament soll den Vertrag mit der SBB für das Gelände Weyermannshaus Ost absegnen, findet die zuständige Kommission.

Das Departement Wirtschaft der Berner Fachhochschule im Berner Marzili-Quartier. (Archiv)

Das Departement Wirtschaft der Berner Fachhochschule im Berner Marzili-Quartier. (Archiv)

(Bild: Franziska Rothenbühler)

Die Bau-, Energie-, Verkehrs- und Raumplanungskommission des Berner Kantonsparlaments unterstützt die Standortkonzentration bei der Berner Fachhochschule. Der Grosse Rat wird das lange und heftig umstrittene Geschäft voraussichtlich in seiner Junisession beraten.

In der Stadt Bern soll im Gebiet Weyermannshaus Ost ein neuer Campus der Fachhochschule entstehen. Die Kommission empfiehlt dem Parlament, dem nötigen Baurechtsvertrag mit der SBB zuzustimmen.

Der Baurechtsvertrag wird auf 80 Jahre abgeschlossen. Der Baurechtszins beträgt pro Jahr 1,39 Millionen Franken.

Ebenfalls ja sagt die Kommission laut Mitteilung vom Freitag zu einem Kredit von 1,55 Millionen Franken für die Durchführung eines Architekturwettbewerbs.

Die Berner Fachhochschule ist heute auf Standorte in Bern, Biel und Burgdorf verteilt. Künftig wird Burgdorf wegfallen. Im Gegenzug soll die Emmestadt die heute in Bern ansässige Technische Fachschule, im Volksmund als «Lädere» bekannt, erhalten. Auch ein neues Cleantech-Kompetenzzentrum soll Burgdorf erhalten.

Nach längerem Streit um die Standorte galt dieser Kompromiss eigentlich als gesetzt. Anfang Jahr aber kam nochmals Unruhe auf als die Berner Fachhochschule ankündigte, ihr Departement Wirtschaft, Gesundheit und Soziale Arbeit aufzuteilen.

Genau dies hatten die Verantwortlichen aber zuvor im Kampf um Standorte und Angebote stets abgelehnt. In Burgdorf fühlte man sich verschaukelt und befürchtete, dass die Stadt hingehalten werde. Der Kanton bekräftigte daraufhin sein Absichten in Burdgorf.

zec/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt