Zum Hauptinhalt springen

Kommentar: Vertrauensbeweis nimmt Atomaufsicht in die Pflicht

Nach dem klaren Nein zur Mühleberg-Initiative ist nun das Ensi gefordert.

Simon Thönen
Die Initiative «Mühleberg vom Netz» wollten das Kraftwerk sofort abschalten...
Die Initiative «Mühleberg vom Netz» wollten das Kraftwerk sofort abschalten...
Adrian Moser
Trotz des Scheiterns ihrer Initiative sehen sich die Urheber der Volksinitiative «Mühleberg vom Netz», Franziska Herren und Walter Kummer,  nicht enttäuscht.
Trotz des Scheiterns ihrer Initiative sehen sich die Urheber der Volksinitiative «Mühleberg vom Netz», Franziska Herren und Walter Kummer, nicht enttäuscht.
Valérie Chételat
1 / 4

Der Versuch einer Bürgergruppe, das AKW Mühleberg mittels Volksinitiative sofort abzuschalten, ist an der Urne klar gescheitert. Die Angst vor Schadenersatzklagen der BKW-Aktionäre war offensichtlich grösser als jene vor dem Weiterbetrieb des AKW. Ausschlaggebend dürfte aber der Entscheid der BKW gewesen sein, Mühleberg 2019 definitiv abzuschalten. Die Mehrheit vertraute darauf, dass die BKW-Verantwortlichen ihr Wort halten. In der Tat dürfte alles andere den Ruf des Energiekonzerns beschädigen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen