Zum Hauptinhalt springen

Kluge Verkehrsverbindungen für attraktiven Standort Bern

FDP-Nationalrat Christian Wasserfallen hofft auf ein Ja zur Tram Region Bern. Im «Trampolin»-Blog nennt er seine Gründe.

Laut Wasserfallen muss bei viel befahrenen Achsen und Plätzen – wie z.B. dem Eigerplatz (Bild) – der motorisierte Verkehr flüssig verlaufen können.
Laut Wasserfallen muss bei viel befahrenen Achsen und Plätzen – wie z.B. dem Eigerplatz (Bild) – der motorisierte Verkehr flüssig verlaufen können.
zvg

Auf der Buslinie 10 fahren pro Jahr rund 1 Million mehr Fahrgäste als auf der Tramlinie 9. Die Linie Köniz-Ostermundigen wird gegenwärtig von rund 16 Millionen Personen frequentiert. Sie erschliesst wesentliche Bestandteile der Regionalbevölkerung und mit der Tramlinie 9 zusammen rund die Hälfte aller Arbeitsplätze in der Stadt Bern. In den letzten 10 Jahren stieg die Passagieranzahl auf der Buslinie 10 um satte 26%. Den drohenden Kollaps gilt es mit einer klugen Investition in eine Tramlinie zu stoppen. Sonst droht nämlich das ganze System des öffentlichen Verkehrs in der Stadt lahmgelegt zu werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.