Kantonaler Kulturpreis geht an «Heitere Fahne» Wabern

Der Kulturpreis 2018 des Kantons Bern geht an das Kultur- und Begegnungszentrum «Heitere Fahne» in Wabern.

Die Heitere Fahne in Wabern wird vom Kanton Bern mit dem Kulturpreis ausgezeichnet.

Die Heitere Fahne in Wabern wird vom Kanton Bern mit dem Kulturpreis ausgezeichnet. Bild: Adrian Moser

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Kanton Bern zeichnet das 2013 gegründete Kulturhaus für seinen wichtigen Beitrag zum Kulturleben und für «den fast uneingeschränkten partizipativen Ansatz» aus. In einer Mitteilung schreibt die bernische Erziehungsdirektion, in der «Heitere Fahne» sei ein Ort entstanden, an dem Kultur, Theater und Gastronomie zusammenkämen und sich gegenseitig bereicherten. Es sei auch ein Ort, der Menschen mit unterschiedlichem Hintergrund und verschiedensten Fähigkeiten zusammenbringe und einbeziehe.

Das Kollektiv «Frei_Raum», das die «Heitere Fahne» betreibt, bezeichnet das Zentrum selber als «inklusives Kulturhaus». Der anfängliche Schwerpunkt, der Einbezug von Menschen mit Behinderungen, habe sich seit 2013 stark ausgeweitet. Die «Heitere Fahne sei heute offen für Projekte von Menschen mit oder ohne Behinderungen, für solche von Menschen mit psychischen Herausforderungen, von Asylsuchenden und von Menschen in sozial schwierigen Situationen. Zudem bezeichnet das Kollektiv das Waberer Kulturhaus als eine wichtige Spielstätte für die freie Theater- und Tanzszene. Der bernische Kulturpreis ist mit 30'000 Franken dotiert.

Kulturvermittlungspreis an Loderer

Der Kanton Bern vergibt auch einen Kulturvermittlungspreis. Er geht in diesem Jahr an den Bieler »Stadtwanderer« und Architekturkritiker Benedikt Loderer. Der Kanton Bern zeichnet ihn für seine »messerscharfen Analysen helvetischer Befindlichkeit« und sein Engagement für die Förderung der Baukultur aus.

Die Preisverleihung führt die bernische Erziehungsdirektion am 18. September in der »Heitere Fahne" in Wabern durch. (mer/sda)

Erstellt: 14.09.2018, 14:57 Uhr

Artikel zum Thema

«Ich weiss, was es über die Bands zu sagen gibt»

Thomas Wüthrich arbeitet in einer Berner Behindertenwerkstatt. Doch am Festival «Säbeli Bum!» steht der 42-Jährige als Moderator im Rampenlicht. Mehr...

Artikel zum Thema

Heitere Musik und heiteres Kulturlobbying

Die Musikschule Köniz bespielt am Sonntag die Heitere Fahne in Wabern. Und die Heitere Fahne wirbt derweil heiter um Kulturgelder. Mehr...

Die Heitere Fahne ringt um ihr unbeschwertes Lachen

Ständige Geldsorgen laugen das Betreiberkollektiv aus. Nun hofft man auf die Gemeinde Köniz. Mehr...

Frühes Weihnachtsgeschenk für die Heitere Fahne

Nachdem das Kollektiv Freiraum die Vergabe des Sozialpreises kritisiert hat, erhält es eine Spende in der Höhe des Preises. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Werbung

Immobilien

Kommentare

Blogs

Von Kopf bis Fuss Die Schönheit zum Schlucken boomt

Beruf + Berufung «9 to 9» statt «9 to 5»

Werbung

Auswärts essen? Die Gastrokolumne.

Per Mausklick zur Gastrokritik: Wo es der Redaktion am besten mundet, kommen vielleicht auch Sie auf den Geschmack.

Die Welt in Bildern

Kultur für Kleine: In Dresden öffnet die erste Kinderbiennale in Europa. Anders als sonst im Museum, kann und darf hier selbst gestaltet und mitgemacht werden. (21. September 2018)
(Bild: Sebastian Kahnert/dpa) Mehr...