Zum Hauptinhalt springen

Kanton will weniger Wildschutzgebiete

Weil dem kantonalen Jagdinspektor Peter Juesy Geld und Personal fehlen, bricht er das breit angelegte Projekt 
zur Überprüfung der Wildschutzgebiete ab. Das Projekt sei «verschleppt» und «sang- und klanglos beerdigt worden», sagen Naturschützer.

Schneeschuhlaufen ist schön – stört aber manchmal die Wildtiere.
Schneeschuhlaufen ist schön – stört aber manchmal die Wildtiere.
Adrian Moser

Eiskletterer, Schneeschuhläufer, Skitourengänger, Quadfahrer, Biker, Motorradfahrer, Felskletterer, wildernde Hunde, Läufer und Autofahrer: Im beschaulichen Kiental im Berner Oberland ist das ganze Jahr hindurch stets viel los. Doch nicht allen gefällt dieser Betrieb: Für die Wildtiere bedeuten diese Freizeitaktivitäten der erholungssuchenden Unterländer oft Stress. Und das hat Auswirkungen auf ihr Verhalten oder ihre körperliche Verfassung (vgl. Box). Deshalb wurden für das Kiental – ein eidgenössisches Jagdbanngebiet, das besonderen Schutzbestimmungen untersteht – verschiedene Massnahmen erarbeitet, um die Störungen einzudämmen. Unter anderem dürfen sich nun zum Beispiel Schneeschuhläufer weiterhin im Kiental bewegen, aber nur auf markierten Routen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.