Zum Hauptinhalt springen

Ist das AKW oder seine Abschaltung ein Risiko?

Sie sind beide technisch versiert. Doch bezüglich der Initiative «Mühleberg vom Netz» schenken sie sich nichts. Für den Initiativgegner Gerhard Fischer droht bei einer sofortigen Abschaltung Schadenersatz. Das AKW sei ein untragbares Risiko, warnt Befürworter Jürg Joss.

Das Risiko eines AKW- Unfalls sei «minimal» sagt Gerhard Fischer (links) - für Jürg Joss hat Mühleberg «die technische Lebensdauer längst überschritten».
Das Risiko eines AKW- Unfalls sei «minimal» sagt Gerhard Fischer (links) - für Jürg Joss hat Mühleberg «die technische Lebensdauer längst überschritten».
Adrian Moser
«Aus unserer Sicht muss Mühleberg sofort abgeschaltet werden», sagt Jürg Joss.
«Aus unserer Sicht muss Mühleberg sofort abgeschaltet werden», sagt Jürg Joss.
Adrian Moser
«Mühleberg ist ein sicheres Werk, es gibt keinen Grund, es sofort abzuschalten», findet Gerhard Fischer.
«Mühleberg ist ein sicheres Werk, es gibt keinen Grund, es sofort abzuschalten», findet Gerhard Fischer.
Adrian Moser
1 / 3

2019 stellt die BKW ihr AKW ab. Ist die Volksinitiative «Mühleberg vom Netz» eine Zwängerei, wie die Gegner sagen, Herr Joss?

Jürg Joss: Nein, denn bisher gibt es keine verbindlichen Unterlagen, die bestätigen, dass das Atomkraftwerk 2019 vom Netz geht. Dies ist nicht mehr als ein Versprechen der BKW. Aus unserer Sicht muss Mühleberg sofort abgeschaltet werden, weil das Werk seine technische Lebensdauer längst überschritten hat.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.