Zum Hauptinhalt springen

In der Pflege statt beim Zimmer sparen

Die Berner Pflegeheime wehren sich gegen Sparmassnahmen bei der Heiminfrastruktur um fast einen Drittel. Ihr Alternativvorschlag geht allerdings zulasten der Pflege – der Personalverband ist empört.

In Alters- und Pflegeheimen stehen empfindliche Sparschnitte an.
In Alters- und Pflegeheimen stehen empfindliche Sparschnitte an.
Valérie Chételat

«Ein Affront» sei das, sagt die Präsidentin des bernischen Pflegefachverbands SBK. Ein zum ASP-Sparkatalog ausgebreiteter «Kompromissvorschlag» des Verbands der Berner Pflege- und Betreuungszentren VBB sorgt für ihre Empörung. Die Alters- und Pflegeheime wollen Sparmassnahmen des Kantons auf die Pflege überwälzen, um das Parlament davon abzuhalten, bei Infrastrukturbeiträgen zu sparen. Die Pflege soll Einsparungen im Langzeitbereich schultern – noch höhere, als von der Regierung vorgeschlagen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.