Zum Hauptinhalt springen

Immer mehr straflose Selbstanzeigen

Im Kanton Bern haben im vergangenen Jahr 840 Personen eine straflose Selbstanzeige wegen hinterzogener Steuern eingereicht.

22,5 Millionen Franken zusätzliche Steuereinnahmen erzielte der Kanton Bern mit straflosen Selbstanzeigen.
22,5 Millionen Franken zusätzliche Steuereinnahmen erzielte der Kanton Bern mit straflosen Selbstanzeigen.
Valérie Chételat

Im Vorjahr waren es 650 Personen gewesen. Für das Jahr 2014 erhielt der Kanton Bern dadurch Mehreinnahmen von 22,5 Millionen Franken.

Seit der Einführung der Möglichkeit zur straflosen Selbstanzeige im Jahr 2010 verzeichnete der Kanton Bern 2950 Selbstanzeigen mit einem Steuerertrag von insgesamt 83,8 Millionen Franken. Das teilten Vertreter der bernischen Steuerverwaltung am Freitag vor den Medien mit.

Zur Erinnerung: Man kann sich bei der Steuerverwaltung einmal im Leben straflos anzeigen. Wer dies tut, erhält keine Busse, muss aber die Steuern nachzahlen.

Ungebrochen ist der Trend zur elektronischen Steuererklärung, wie es an der jährlichen Medienkonferenz der Steuerverwaltung weiter hiess. 2014 wurden erstmals weniger als 100'000 von rund 600'000 Steuererklärungen auf Papier eingereicht. Das sind 10 Prozent weniger als ein Jahr zuvor.

SDA/zec

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch