Immer mehr junge Berner melden sich bei der IV

Bei der IV-Stelle des Kantons Bern haben sich im vergangenen Jahr 548 junge Erwachsene neu angemeldet - 49 Prozent mehr als noch im Jahr 2011.

Immer mehr junge Bernerinnen und Berner melden sich bei der IV an.

Immer mehr junge Bernerinnen und Berner melden sich bei der IV an.

(Bild: Keystone Symbolbild)

Das berichtet die Sendung «Schweiz aktuell» von Schweizer Fernsehen SRF am Montag mit Verweis auf die IV-Stelle.

Die Zunahme sei ein Zeichen dafür, dass Fachleute heute schneller zu einer Anmeldung bei der Invalidenversicherung rieten: So wird Rolf Schmied von der Berner IV-Stelle laut einer Mitteilung des Schweizer Fernsehens in der Sendung zitiert. Schmied leitet die Abteilung Eingliederungsmanagement.

Je rascher eine betroffene Person unterstützt werde, desto grösser sei die Chance, dass sie wieder in der Arbeitswelt Fuss fasse. «Das lohnt sich auch für die IV», sagt Schmied. Eine lebenslange IV-Rente auszurichten, sei viel teurer.

2011 hatten sich noch 367 junge Erwachsene bei der bernischen IV-Stelle angemeldet. Mit dem Anstieg auf 548 Personen erhöhte sich auch die Anzahl jener jungen Erwachsenen, die bei ihrer erstmaligen beruflichen Ausbildung durch die IV-Stelle unterstützt wurden: von 696 im Jahr 2011 auf 1087 im vergangenen Jahr.

gbl/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt