Hochhaus Ittigen: Mitwirkung zu Planänderungen läuft

Ittigen strebt in die Höhe. Bei der Papiermühle-Kreuzung soll ein 14-stöckiges Hochhaus gebaut werden.

An der Papiermühle-Kreuzung soll ein Hochhaus gebaut werden.

An der Papiermühle-Kreuzung soll ein Hochhaus gebaut werden.

(Bild: Adrian Moser)

Basil Weingartner@bwg_bern

Seit Montag liegen die für den Bau notwendigen Änderungen der baurechtlichen Grundordnung und des Richtplans des kantonalen Entwicklungsschwerpunkts Papiermühle zur öffentlichen Mitwirkung auf. In deren Rahmen können Bürgerinnen und Bürger bis am 11. August Anregungen und Einwände zu den Änderungen einbringen. Vor dem allfälligen Baustart warten dann aber noch einige Hürden auf das Projekt: Nach Abschluss der Mitwirkung wird erst der Kanton eine Vorprüfung vornehmen, anschliessend muss das Projekt im Rahmen des Baubewilligungsverfahrens öffentlich aufgelegt werden. Es drohen Einsprachen.

Gemäss dem Zeitplan der Behörden sollen Ittigens Stimmberechtigte im Dezember 2015 abschliessend über das Projekt befinden können. Bei einem positiven Resultat könnte 2016 mit den Bauarbeiten begonnen werden. In deren Rahmen würde auch der Schulweg um einige Meter verlegt werden – er müsste dem neuen Hochhaus weichen. Der rund 44 Meter hohe Turm soll Geschäfte, Büroräume und Wohnungen ­beinhalten.

Der Bund

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt