Zum Hauptinhalt springen

Helle Insel – schwarzes Loch

22–23 Uhr: Die Bernerinnen und Berner verlieren immer mehr ihren Bezug zur Dunkelheit. Auf der Karte wird sichtbar, wo es noch richtig dunkel ist.

Die Lichtverschmutzung in Bern und Umgebung. Um einen Blick auf die gesamte Scheiz zu werfen, klicken Sie hier.
Die Lichtverschmutzung in Bern und Umgebung. Um einen Blick auf die gesamte Scheiz zu werfen, klicken Sie hier.
darksy.ch

Immer mehr Licht aus den städtischen Agglomerationen strahlt himmelwärts – und verunmöglicht den Blick in den Sternenhimmel. Bern ist bei diesem negativen Trend in der Spitzengruppe, sagt Karl Georg Scheuter, der Präsident der Astronomischen Gesellschaft der Schweiz. Der Trend verläuft deutlich und schnell.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.