Zum Hauptinhalt springen

Hanfanlage in Reutigen ausgehoben

Die Kantonspolizei Bern hat am Mitwoch in Reutigen eine Indoor-Hanfanlage mit über 1000 Pflanzen ausgehoben. Ein Mann wurde vorübergehend festgenommen.

Insgesamt wurden über 1'000 Hanfplanzen und -Stecklinge sowie Blüten sichergestellt.
Insgesamt wurden über 1'000 Hanfplanzen und -Stecklinge sowie Blüten sichergestellt.
zvg/Kapo Bern

An einer Liegenschaft an der Simmentalstrasse in Reutigen wurde am Mittwoch eine Hanfanlage ausgehoben. Wie die Kantonspolizei Bern mitteilt, wurden bei der Hausdurchsuchung über 960 erntereife Hanfpflanzen, zirka 260 Jungpflanzen sowie ungefähr 240 Stecklinge gefunden. Weiter wurde über ein Kilogramm getrocknetes und abgepacktes Marihuana sichergestellt. Die sichergestellten Pflanzen, Blüten und technischen Gerätschaften wurden vernichtet.

Der mutmassliche Betreiber der Anlage, ein 43-jähriger Mann, wurde laut Mitteilung vorübergehend festgenommen. Weitere Ermittlungen sind im Gang.

pd/gbl

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch