Hammertitel für die Ewigkeit

Wer durch die Monatszeitung der EDU blättert, wird mit starker Titelsetzung belohnt.

Publiziert eine unterhaltsame Monatszeitung: Die Eidgenössisch-Demokratische Union.

Publiziert eine unterhaltsame Monatszeitung: Die Eidgenössisch-Demokratische Union.

(Bild: Keystone)

Dölf Barben@DoelfBarben

Der «Standpunkt» ist das Organ der Eidgenössisch-Demokratischen Union EDU. Die Publikation bezeichnet sich als christlich-politische Monatszeitung. Darin werden in der neusten Nummer interessante Themen abgehandelt – unter anderem diese: Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Paare («Nein zu diesem Adoptionsrecht!»), Leihmutterschaft («Nein auch zu Leihmutterschaften»), Lehrplan 21 (zwei Artikel: «Wichtiges arithmetisches Grundwissen bleibt auf der Strecke», «Indoktrinierendes Rollen- und Sexualverständnis im Lehrplan 21 – Christen kann dies nicht gleichgültig sein»), neuer Gotthardtunnel («Wo blieb das Kreuz?»)

Die Aufzählung zeigt, dass die «Standpunkt»-Redaktion grossen Wert auf die Kraft des Wortes und damit auf attraktive Titel legt. Die Überschrift über einer staatspolitischen Erörterung ist dabei aber derart herausragend, dass wir sie der «Bund»-Leserschaft nicht vorenthalten wollen: «Das Fallbeil der Guillotineklausel schwebt wie ein Damoklesschwert über unserem Land», heisst es da.

Kein Zweifel: Das ist nicht nur ein Titel des Monats, es ist ein Hammertitel für die Ewigkeit – vergleichbar nur mit dem Jahrhundert-Titel, der vor langer Zeit im «Anzeiger für das Berner Nordquartier» stand – und unvergessen blieb: «Fusspilz nicht auf die leichte Schulter nehmen.»

Der Bund

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt