Zum Hauptinhalt springen

Güdel präsidiert neu Berner Privatspitäler-Verband

Der Verband der Privatspitäler des Kantons Bern (VPSB) hat einen neuen Präsidenten. Matthias Güdel ersetzt Jean-François Andrey.

Jean-François Andrey (Bild) wurde von Matthias Güdel abgelöst.
Jean-François Andrey (Bild) wurde von Matthias Güdel abgelöst.
Manu Friederich

Der Verband der Privatspitäler des Kantons Bern (VPSB) wird seit Anfang Jahr neu von Matthias Güdel präsidiert. Der bisherige Vizepräsident und Leiter des Berner Sonnenhof-Spitals ersetzt Jean-François Andrey.

Wie der VPSB am Montag bekanntgab, war Güdel schon im Oktober an einer Mitgliederversammlung zum neuen Präsidenten gewählt worden. Andrey, der frühere Geschäftsführer der Berner Lindenhof-Spitalgruppe, bleibt Mitglied des Geschäftsleitenden Ausschusses des VPSB und Verhandlungsleiter Tarife. Dem VPSB gehören zehn Akutspitäler oder -kliniken, drei Psychiatriekliniken, eine psychosomatische Klinik sowie drei Reha-Kliniken an. Rund 30 Prozent der Pflegetage im Kanton Bern werden nach Angaben des VPSB in Privatspitälern in Anspruch genommen.

SDA/mer

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch