Zum Hauptinhalt springen

Grünliberale erobern Sitz in Steffisburg

Die SVP bleibt stärkste Partei, verliert aber im siebenköpfigen Gemeinderat einen Sitz an die Grünliberalen.

Der neue Steffisburger Gemeinderat Hans Berger hofft, dass der Gemeinderat «durch die möglichen neuen Allianzen etwas beweglicher» würde.
Der neue Steffisburger Gemeinderat Hans Berger hofft, dass der Gemeinderat «durch die möglichen neuen Allianzen etwas beweglicher» würde.
Stefan Anderegg

Zwar kann die SVP in Steffisburg ihre 
Position leicht ausbauen; sie legt bei den Gemeinderatswahlen um 2 Prozentpunkte auf 32 Prozent zu. Dennoch verliert die Volkspartei eines ihrer drei Mandate. Punkten können dafür die Grünliberalen: Dank einer neuen Listenverbindung mit den Freisinnigen schafft die Mittepartei mit 8,2 Prozent (+2,1) erstmals den Einzug in den Gemeinderat. Damit erbt Hans Berger (GLP) den Sitz des einzigen zurücktretenden Gemeinderates, des Bildungsvorstehers Hans Ulrich Grossniklaus (SVP). GLP neu in fünf Exekutiven

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.