Zum Hauptinhalt springen

Grabrede für einen Zombie

Die Neue Verwaltungsführung im Kanton Bern sollte Wunderdinge in Sachen Effizienz und Transparenz vollbringen. Die Ziele wurden verfehlt – nun folgt noch die Beerdigung.

Der Papiertiger Neue Verwaltungsführung ist nach längerem Leiden dort gelandet, wo er hingehört: im Abfallkübel.
Der Papiertiger Neue Verwaltungsführung ist nach längerem Leiden dort gelandet, wo er hingehört: im Abfallkübel.
Adrian Moser (Archiv)

Hoch waren die Erwartungen in den 1990er-Jahren: New Public Management hiess das Zauberwort. Damit würden die verkrusteten Bürokratien zu wirkungsorientierten Dienstleistungszentren aufbrechen. Effizienz, Kosten- und Zeitersparnis, Bürgernähe, Ende der Beamtenmentalität, Flexibilität, Transparenz wurden prophezeit. Alles werde besser, ein wahres Allheilmittel. Wer die Stirne runzelte, galt als Ewiggestriger. Bald getraute sich niemand mehr, den Finger aufzustrecken, weder die Politiker noch wir, die Journalisten. Niemand wollte ein Ewiggestriger sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.