Zum Hauptinhalt springen

GFL liebäugelt mit neuen Bündnispartnern

Im Hinblick auf die städtischen Wahlen 2016 liebäugelt die GFL mit einer GB-GFL-GLP-Listenverbindung.

Wohin zieht es die GFL im Hinblick auf die Stadtratswahlen 2016? «Noch haben wir Zeit», sagt Fraktionspräsident Daniel Klauser.
Wohin zieht es die GFL im Hinblick auf die Stadtratswahlen 2016? «Noch haben wir Zeit», sagt Fraktionspräsident Daniel Klauser.
zvg

Im Wahlkreis Stadt Bern geht das Mittelager geschwächt aus den Grossratswahlen vom Sonntag hervor. BDP und GFL haben je einen Sitz eingebüsst, mit der Abwahl von Alexandra Perina-Werz hat die CVP keine Vertretung mehr. Die FDP konnte ihre zwei Sitze halten, von den Sitzverlusten der BDP aber nicht profitieren – anders als in anderen Wahlkreisen. Somit ist das Kalkül, mit der neu gebildeten Unternehmerliste zu punkten, nicht aufgegangen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.