Zum Hauptinhalt springen

Gesuch für Stadtberner Cannabis-Versuch eingereicht

Die Pläne der Stadt Bern, einen Versuch mit dem Verkauf von Cannabis in Apotheken durchzuführen, sind einen Schritt weiter. Die Universität hat ein entsprechendes Gesuch gestellt.

Bewilligt das BAG eine Berner Cannabisproduktion? Die Uni Bern hat ein Gesuch eingereicht.
Bewilligt das BAG eine Berner Cannabisproduktion? Die Uni Bern hat ein Gesuch eingereicht.
Franziska Rothenbühler (Symbolbild)

Die Uni Bern hat - wie angekündigt - beim Bundesamt für Gesundheit das Gesuch für eine Ausnahmebewilligung eingereicht. Dieses muss den Organisatoren Anbau, Einfuhr, Herstellung und Inverkehrbringen von Cannabis bewilligen. Eingereicht haben das Gesuch das Klinische Studienzentrum (CTU Bern) und das Institut für Sozial- und Präventivmedizin der Uni Bern, wie letztere am Mittwoch mitteilte.

Vor gut einem Jahr hatte die Stadt Bern die Universität Bern beauftragt, ein Forschungsprojekt zu erarbeiten. Im Februar dieses Jahres gab die kantonale Ethikkommission zum geplanten Versuch ihr grünes Licht.

Mit dem Projekt will die Stadt Bern herausfinden, wie sich das Konsum- und Kaufverhalten von Cannabis-Konsumenten verändert, wenn diese geregelten Zugang zur Droge haben. Auch die Auswirkungen auf die Gesundheit der Studienteilnehmer soll untersucht werden. Diese müssen mindestens 18 Jahre alt sein, in der Stadt Bern wohnen und bereits Cannabis konsumieren.

Aus der Mitteilung der Uni Bern vom Mittwoch geht hervor, dass auch die Gemeinde Köniz Interesse an einer Teilnahme an der Studie zeigt.

SDA/gbl

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch