Zum Hauptinhalt springen

Gemeinden suchen aktiv nach Hausärzten

In den Berner Regionsgemeinden mangelt es an Hausärztinnen und Hausärzten. Um Studierende als solche anzuwerben, brauche es neue Modelle und familienfreundliche Arbeitszeiten.

Ein Arzt berät eine Frau in der Praxis.
Ein Arzt berät eine Frau in der Praxis.
Keystone

Agathe Stefan ist die erste und einzige Kinderärztin in Schwarzenburg. Ihre Praxis eröffnete sie im Dezember vor einem Jahr. «Als ich morgens um acht das Telefon anschloss, klingelte es sofort ununterbrochen», erzählt sie. Nebst der Kinderärztin gibt es in Schwarzenburg lediglich zwei Hausärzte und eine Assistenzärtin in der von der Gemeinde geförderten Schlosspraxis. Sie habe Schwarzenburg als Ort für ihre Praxis ausgesucht, weil sie einen persönlichen Bezug zur Region habe. «Und ich wollte lieber Land- als Stadtärztin sein», sagt Stefan, die mit ihrer Familie in der Stadt Bern wohnt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.