Gegner des Sparpakets empfangen Grossräte vor dem Berner Rathaus

Die Gegner des Entlastungspakets im Kanton Bern kämpfen bis zum letzten Moment für ihre Anliegen.

Das Komitee Stopp Abbau beim Empfang der Grossräte vor dem Berner Rathaus.

Das Komitee Stopp Abbau beim Empfang der Grossräte vor dem Berner Rathaus. Bild: zvg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Komitee Stopp Abbau appellierte nochmals an die Parlamentarier, auf die einschneidenden Massnahmen im Gesundheits-, Sozial- und Bildungsbereich zu verzichten. Der Bevölkerung des Kantons Bern drohten teils gravierende Einschnitte in die Grundversorgung. Auch das Personal werde die Auswirkungen schmerzhaft spüren. Eine Schachtel mit Kaminzündhölzern bekamen die Grossratsmitglieder von den Floristinnen der Gartenbauschule Oeschberg überreicht. «Wir sind Feuer und Flammen für die Ausbildung der Floristinnen», stand auf den von Hand verzierten Schachteln geschrieben.

Der bernische Grosse Rat will im Lauf des Dienstags mit der Beratung des umfassenden Entlastungspakets beginnen. 155 Massnahmen stehen zur Diskussion. Zunächst wird das Parlament aber die Steuergesetzrevision in erster Lesung zu Ende beraten. Sie bringt tiefere Gewinnsteuern für die Unternehmen. (ama/sda)

Erstellt: 28.11.2017, 11:06 Uhr

Artikel zum Thema

Lautstarker Protest gegen das Sparpaket

Am Mittwochabend wurde in Bern gegen den «sozialen Kahlschlag» demonstriert. Mehr...

Schnegg spart bei Homosexuellen, Flüchtlingen, Kindern und Frauen

Eine Massnahme im Sparpaket des Kantons Bern wird erst jetzt von der Regierung konkretisiert. Davon sind 13 Bereiche betroffen. Mehr...

3000 Menschen rügen das Sparpaket

Am Montagabend kam es auf dem Berner Münsterplatz zu einer Demonstration gegen das kantonale Sparpaket. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von DerBund.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Werbung

Immobilien

Blogs

Mamablog «Süchtig sind wir doch alle!»

Zum Runden Leder Ten Years After

Die Welt in Bildern

Hi Fisch! Vor Hawaii lebt dieser Haifisch Namens Deep Blue. Wer mutig ist und lange die Luft anhalten kann, darf ihn unter Wasser streicheln (15. Januar 2019).
(Bild: JuanSharks) Mehr...