Zum Hauptinhalt springen

Funiciello kandidiert für den höchsten Juso-Posten

Die 26-jährige Tamara Funiciello will Chefin der Juso Schweiz werden. Das gab sie anlässlich ihres Lieblingsfeiertages bekannt: dem 1. Mai.

Will an die Spitze der Juso: Tamara Funiciello.
Will an die Spitze der Juso: Tamara Funiciello.
Franziska Rothenbühler

Der höchste Posten der Jungsozialisten (Juso) Schweiz könnte künftig von einer Berner Frau besetzt werden. Die 26-jährige Tamara Funiciello hat dem «Bund» bestätigt, dass sie für das Juso-Präsidium kandidiert: «Ich bin bereit für dieses Amt, ich würde es gerne übernehmen», sagt sie. Ihr Interesse am höchsten Juso-Posten hat letzte Woche auch die Baselbieterin Samira Marti angemeldet. Es scheint im Juni wohl zu einer Kampfwahl zwischen den beiden Frauen zu kommen. Funiciello sagt, sie sei erfahrener als die 22-jährige Baselbieterin. Dennoch fühlt sie sich ihr nicht überlegen: «Samira Marti hat alle nötigen Kompetenzen, um das Amt zu übernehmen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.